Sie sind hier

BestPractice: MCI
Die Systemdecke mit Systemtechnik
MCI Metalldecken

Die Anforderungen an Raumdecken-Systeme haben sich verändert. Neben Designfragen spielen Funktionen wie Klimatisierung, Schalldämmung, Hygiene oder Brandschutz eine immer größere Rolle. Funktionelle Metalldecken, die Schall besser absorbieren und gegebenenfalls auch kühlen und heizen können, haben Mineralfaserdecken in Bürogebäuden großteils abgelöst. Auf die Fertigung solcher modernen Funktionsdecken-Systeme nach Maß hat sich die MCI Metalldecken Produktions-GmbH in Neutal, Burgenland, spezialisiert.

Die Anforderung
Der Produktionsanstieg erforderte Investitionen: Sieben Millionen Euro hat MCI zuletzt in einen neuen Maschinenpark investiert – unter anderem in eine neue Anlage zur vollautomatischen Fertigung von Standard-Metalldecken, gebaut vom Sondermaschinenbauer SET in Zusammenarbeit mit dem Generalunternehmer Spörk. Beim Handling im Stapelbereich war eine einbaufertige Lösung gefragt. Was früher händisch erledigt wurde, sollte mit der neuen Anlage weitgehend automatisiert funktionieren.

Zitat Text

„Uns ist wichtig, dass ausschließlich Produkte zum Einsatz kommen, für die wir rasch technischen Support und in kürzester Zeit Ersatzteile bekommen – da haben wir bei Festo beste Erfahrungen gemacht.“

Hans Werner Wild, MCI-Geschäftsführer

Highlight Title: 
Der Blick ins Detail:
Highlight content: 
  • VADMI Vakuumsaugdüsen & DPA Druckbooster: Platinen werden aufgenommen und abgelegt.
  • DFM Zylinder: Zentrierung im Bereich der Zuführung
  • Prägestation: Die EGC Zahnriemenachse führt die Kassette der Prägestation zu, in der sämtliche Komponenten von einer CPX/MPA Ventilinselkombination angesteuert werden. Der CLR Schwenkspanner bringt die Kassette in die richtige Stellung und fixiert sie.
  • DGC Antrieb: Die Kassette wird in die Stapelstation geschoben.
  • Stapelstation: Greifeinheit (HGPT Parallelgreifer auf einer DRQD Schwenkeinheit) montiert an einer EGC Zahnriemenachse, die für die Auf-und-ab-Bewegung sorgt. Zwei miteinander verbundene EGC Achsen übernehmen die Horizontalbewegung. Einbaufertig von uns geliefert.

Die Lösung
MCI setzt auf ein Handling, das wir als einbaufertige Systemtechniklösung direkt an die Maschine geliefert hat. Aufgabe des Handlings ist es, die Kassetten auf Transportgestellen paarweise und so platzsparend wie möglich aufeinanderzustapeln. Dabei helfen HGPT Parallelgreifer auf einer DRQD Schwenkeinheit. Montiert ist diese Greifeinheit an einer EGC Zahnriemenachse, die für die Auf-und-ab-Bewegung sorgt. Zwei miteinander verbundene EGC Achsen übernehmen die Horizontalbewegung.

Ihre Kommentare